Freitag, 28. Juli 2017

Ein Jahr am Gardasee - Rezension

Ein Jahr am GardaseeEin Jahr am Gardasee

Von Julia Lorenzer
Erschienen im Herder-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15 Euro
192 Seiten

Inhalt (Klappentext): Endlich will sie ihn verwirklichen, den langgehegten Traum, nach Italien an den Gardasee zu ziehen. Und als das Schild »Rovereto sud – Lago di Garda nord« an ihr vorüberfliegt, ist die Sonne da. Kein Schnee mehr neben der Fahrbahn. Die grauen, schweren Wolken sind ebenso verschwunden wie der dichte Nebel, der den verschneiten Grenzübergang fast vollständig einhüllte. Ein Jahr am Gardasee beginnt, in dem Julia Lorenzer als Barista schuftet, mit Reisegruppen das Umland erkundet, den FC Bayern beim Training beobachtet und vom Fest der Santa Lucia verzückt wird. Das Gerücht stimmt – der Gardasee ist ein Paradies.

Meine Meinung: Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, fühlte ich mich direkt zurückversetzt in meinen letztjährigen Urlaub in Arco am Gardasee. An diesen habe ich nur positive Erinnerungen und deshalb hatte ich große Lust, dieses Buch der "Ein Jahr in ..." (bzw. in diesem Fall eher "Ein Jahr am ...") - Reihe zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Julia Lorenzer hat hier ein tolles Werk veröffentlicht. Es finden sich spannende Geschichten aus ihrem Leben, Erlebnisse in Italien (und mit Italienern) sowie historische Hintergrundinformationen und einige andere Fakten in dem Buch. Julia Lorenzers Schreibstil war angenehm zu lesen, sodass ich mich wirklich wohlgefühlt habe während des Lesens und teilweise tatsächlich das Gefühl hatte, gerade am Gardasee zu sein. Hin und wieder gab es zwar Stellen, die mich weniger interessiert haben (beispielsweise eine detaillierte Beschreibung ihrer Führung durch die Kaffeerösterei); diese habe ich dann aber einfach etwas schneller gelesen und fühlte mich so dennoch immer unterhalten. Mich hat "Ein Jahr am Gardasee" mit einem Gefühl von Sehnsucht zurückgelassen und ich bin am Überlegen, nächstes Jahr wieder für ein paar Tage an den "Lago di Garda" zu reisen.

4/5 Punkten

Bildquelle: www.herder.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen